Mut und Pioniergeist

Die Arbeitswelt der Zukunft mitgestalten

Wir leben in einer Zeit des digitalen Umbruchs. Jetzt heißt es, altbekannte Wege verlassen und Neues wagen. Nur wer bereit ist, sich stetig weiterzuentwickeln, kann die Zukunft der Arbeitswelt mitgestalten. Pioniere zeichnen sich vor allem dadurch aus, dass sie sowohl mutig als auch neugierig sind – und den Willen haben, Wegbereiter für eine neue unternehmerische Entwicklung zu werden. Wer den Pioniergeist in sich trägt, wird neue Ideen umsetzen.

Pioniergeist ist eine Frage der Haltung

SIGEL - mutig sein

Innovationen setzen Pioniergeist auf allen Ebenen in Unternehmen voraus. Die Pioniere der neuen Arbeitswelt sind jedoch keine Einzelkämpfer, sie sind hochvernetzte Teamplayer und (Projekt-)Manager. Der „Progressive Leader“, wie ihn der New-Work-Experte Franz Kühmayer sieht, beschäftigt sich intensiv mit Zukunftsmodellen, prüft sie auf Anschlussfähigkeit und bezieht seine Mitarbeiter ein. Der Experte des Zukunftsinstitutes betont: „Führung wandelt sich von einer im buchstäblichen Sinne richtungsweisenden hin zu einer „dienenden Aufgabe” – im Sinne des Dienstes am Mitarbeiter.“ Im gleichen Maße verändert sich auch die Rolle der Mitarbeiter: Sie bekommen einen breiten Gestaltungsspielraum und mehr Verantwortung. Probleme aktiv zu lösen, heißt, sich persönlich am unternehmerischen Geschehen zu beteiligen und einzubringen.

Mut und Fehlertoleranz

Pioniergeist verlangt Mut und Tatendrang auf der einen Seite, auf der anderen Vertrauen, Wertschätzung und eine offene Fehlerkultur. Gerade der letzte Punkt ist wesentlich für die Ausprägung von Pioniergeist: Wer Neuland betritt kann scheitern, darf sich davon aber nicht entmutigen lassen.

Doch unser Bildungssystem, so Dr. Hubertus Porschen in einem Beitrag auf impulse.de, produziere aber vor allem Manager und keine Unternehmer. Kompetenzen wie Kreativität und Risikobereitschaft würden nur unzureichend entwickelt. Wer jedoch keine Angst haben müsse, ein mögliches Scheitern jahrelang vor sich herzutragen, fände schneller den Mut, Ideen in die Tat umzusetzen.

Räume für neue Ideen schaffen

Die Pionierleistungen in Unternehmen beziehen sich auf die kreative Schaffung von Innovationen und dem Lösen von Problemen. Wichtig dabei: Geistige und organisatorische Freiräume sowie Arbeitsräume, die Austausch und Interaktion fördern. Für beides gibt es inzwischen viele Lösungsansätze. Starre Strukturen werden flexibilisiert, sei es bei Arbeitszeitmodellen, Abteilungsstrukturen oder auch der Umgestaltung von Büro- und Meetingräumen.

Um also Pioniergeist anzuregen, sind neben der Veränderung der Firmen-Kultur ganz praktische Rahmenbedingungen dafür zu schaffen, vor allem eine inspirierende Arbeitsumgebung. Der „Aufbruch“ ist vielfach wörtlich zu nehmen: Kollaborative Arbeitsweisen setzen eine Mischung aus intensiver Kommunikation und Konzentration voraus.

Aus der SIGEL Praxis

2017 haben wir das neue Geschäftsmodell Smartpro an den Start gebracht. Smartpro wurde von einem interdisziplinären Team aus Vertrieb und Marketing entwickelt. Smartpro ist eine Web-to-Print Lösung für Unternehmen, die Wert auf CI-konforme Geschäftsdrucksachen und Werbemittel legen. Ein Druckportal im eigenen Unternehmen stellt für viele unserer Kunden ein hohes Einsparpotential an Zeit und Kosten dar.

Alle Details zu Smartpro – Drucksachen online bestellen.

SIGEL - Praxisbeispiel Smartpro

Quellen

Franz Kühmayer: Leadership Report 2017, Dezember 2016

Dr. Hubertus Porschen: "Fehlertoleranz – Traut Euch endlich, Fehler zu machen!" – impulse.de