Direkt zum Inhalt
Ihr Experte für New Work

FAQ Software

FAQ Software

Sie haben eine konkrete Frage zu unserer Software? Wir haben Ihnen die gängigsten Fragen und Antworten hier zusammengestellt. Ist Ihre Frage nicht beantwortet? Wenden Sie sich gerne an unser Serviceteam. Füllen Sie einfach das Kontaktformular aus oder rufen Sie uns an. Wir helfen Ihnen gerne.

Inhalt

ALLGEMEINE FRAGEN Zu den Fragen
WINBANKING PROFESSIONAL Zu den Fragen
WINBANKING PRO 2.9 Zu den Fragen
BusinessCard SW Zu den Fragen
Visitenkartenscanner/ Cardiris 3.5 Zu den Fragen
Visitenkartenscanner/ Cardiris 4.0 Zu den Fragen
Wordvorlagen & Makros Zu den Fragen

ALLGEMEINE FRAGEN

Welche Beschriftungsmöglichkeiten gibt es für SIGEL Produkte?

Es stehen Ihnen eine Vielzahl von Beschriftungsmöglichkeiten zur Verfügung:
- Professionelle Beschriftungs-Software für Papiere, Visitenkarten, Etiketten und für die Gastronomie
- Zahlreiche kostenlose Softwaretools zum schnellen und einfachen Beschriften aller SIGEL Druckmedien
- Wordvorlagen zum standgenauen Bedrucken
Das alles finden Sie unter Software & Downloads.

Kann ich die Software auch vorher testen?

Ja, zu unseren Kaufsoftware-Paketen bieten wir Demoversionen an. Diese können Sie unverbindlich und risikolos für 14 Tage ausgiebig testen: BusinessCard Software Professional Label Software finden Sie unter Software & Downloads.
 

Welche Bildformate können in die Software importiert werden?

Sie können alle gängigen Bildformate (BMP, JPEG, TIF, PNG, WMF) importieren.
 

Wie kann ich ZIP Dateien öffnen?

Wenn Sie eine SIGEL Software heruntergeladen haben, befindet sie sich in einer gepackten ZIP Datei. Um die Software nutzen zu können, muss diese zuerst entpackt bzw. extrahiert werden. Hierfür benötigen Sie ein Datenkompressionsprogramm wie zum Beispiel WinZip oder IZArc. Wenn sich die ZIP-Datei mit einem Doppelklick nicht öffnen lässt, bzw. Sie aufgefordert werden ein Standardprogramm zum Öffnen auszuwählen, dann ist kein entsprechendes Datenkompressions-Software auf Ihrem Rechner installiert. In diesem Falle können Sie eine kostenlose Version von IZArc herunterladen.
 

Ist jede Beschriftungssoftware mit Windows 7 kompatibel?

Ja, alle Beschriftungstools sowie die Kauf-Software laufen ohne Probleme unter Windows 7. Schwierigkeiten oder Einschränkungen sind uns derzeit nicht bekannt.
 

Was kann ich tun, wenn die SIGEL Demo Version nicht funktioniert?

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Icon der SIGEL Software. Klicken Sie dann auf Eigenschaften und anschließend auf die Registerkarte „Kompatibilität“. Hier setzten Sie bitte einen Haken bei „Programm als ein Administrator ausführen“. Starten Sie anschließend die Demo-Version erneut.

WINBANKING PROFESSIONAL

Ich möchte von 2.9 auf professional umsteigen. Kann ich meine Daten weiternutzen?

Ja, wenn Sie die WinBanking pro 2.9 noch nicht deinstalliert haben, werden bei der Installation von WinBanking professional automatisch die alten Daten erkannt und Sie werden gefragt, ob diese importiert werden sollen.

Wie importiere ich Daten aus älteren Versionen?

Sie können Ihre Daten auf WinBanking pro 2.9 importieren. Hierzu benötigen Sie die Datenbankdatei "WBPData.mdb", welche Sie im Installationsverzeichnis von WinBanking pro 2.9 (WBPro) im Ordner "DB" finden. Bei Installation der neuen WinBanking professional wird automatisch geprüft, ob eine alte Version vorhanden ist und Daten importiert werden können.

Ich möchte meine Daten sichern. Was muss ich tun?

Zur Sicherung Ihrer Daten genügt es, eine Kopie der Datei "wbpdaten.wbp" zu speichern. Diese Datenbank enthält alle Ihre Daten, wie Konten und Adressen. Die Datenbank-Datei finden Sie im Installationsverzeichnis von WinBanking professional.

Welche Bankformulare lassen sich beschriften?

Mit der WinBanking professional Software können Sie alle SIGEL Bankformulare bedrucken: Überweisung/Zahlschein, Ordnerscheck, Verrechnungsscheck,  EU-Standardüberweisung und Überweisung mit Einzugsermächtigung

WINBANKING PRO 2.9

Ich möchte auf Windows Vista umstellen, wird meine WinBanking Pro 2.9 Software noch funktionieren?

Nein, leider kann eine fehlerlose Funktion mit Windows Vista nicht mehr garantiert werden. Hier empfehlen wir auf WinBanking professional. Für WinBanking Pro 2.9 bieten wir keinen Software-Support an. 

BusinessCard SW

Ich habe eine ältere Version der BusinessCard Software und kann keine Vorlage für die beidseitig bedruckbaren Visitenkarten finden.
Ich habe eine ältere Version der BusinessCard Software und kann keine Vorlage für die beidseitig bedruckbaren Visitenkarten finden.

Visitenkartenscanner/ Cardiris 3.5

Wie installiert man das Treiber-Update für Windows Vista?

- Entpacken Sie bitte die heruntergeladene Zip-Datei und führen Sie Datei "Setup.exe" aus. Eventuelle Hinweise auf eine neuere Version von HTMLHelp bestätigen Sie bitte.
- Starten Sie Ihren PC neu.
- Installieren Sie nun die Erkennungssoftware Cardiris 3.5. Legen Sie hierzu die mit dem Scanner mitgelieferte CD ein, brechen jedoch den Installationsassistenten ab.
- Starten Sie aus dem Explorer die Datei "setup.exe" im Verzeichnis SOFTWARE/Cardiris auf der CD.
- Beim ersten Start der Cardiris-Software müssen Sie nun ggf. noch unter Datei>Quelle auswählen den VZ600-Scanner selektieren.

Wie kann ich die Daten von Cardiris zu Microsoft Office Outlook oder einem anderen Programm übertragen?

Im Programm Cardiris wechseln Sie in den Anzeigemodus "Album". Anschließend klicken Sie im Menü auf Datei>Daten exportieren und synchronisieren. Im sich öffnenden Menü können Sie jetzt auswählen, ob Sie die Daten exportieren oder synchronisieren und in welches Programm Sie dies tun möchten. Ggf. öffnet sich ein weiteres Fenster, indem Sie Zugriff auf das entsprechende Programm gewähren müssen (z.B. Microsoft Outlook).

Wie installiert man das Treiber-Update für Windows 7?

Entpacken Sie bitte die heruntergeladene Zip-Datei und führen Sie Datei "Setup.exe" aus. Eventuelle Hinweise auf eine neuere Version von HTMLHelp bestätigen Sie bitte.

Starten Sie Ihren PC neu.
Installieren Sie nun die Erkennungssoftware Cardiris 3.5. Legen Sie hierzu die mit dem Scanner mitgelieferte CD ein, brechen jedoch den Installationsassistenten ab.

Starten Sie aus dem Explorer die Datei "setup.exe" im Verzeichnis SOFTWARE/Cardiris auf der CD. Beim ersten Start der Cardiris-Software müssen Sie nun ggf. noch unter Datei>Quelle auswählen den VZ600-Scanner selektieren.

Visitenkartenscanner/ Cardiris 4.0

Wie installiert man das Treiber-Update für Windows 8?

- Entpacken Sie bitte die heruntergeladene Zip-Datei und führen Sie Datei "Setup.exe" aus. Eventuelle Hinweise auf eine neuere Version von HTMLHelp bestätigen Sie bitte.
- Starten Sie Ihren PC neu. Installieren Sie nun die Erkennungssoftware Cardiris 4.0. Legen Sie hierzu die mit dem Scanner mitgelieferte CD ein, brechen jedoch den Installationsassistenten ab.
- Starten Sie aus dem Explorer die Datei "setup.exe" im Verzeichnis SOFTWARE/Cardiris auf der CD. Beim ersten Start der Cardiris-Software müssen Sie nun ggf. noch unter Datei>Quelle auswählen den VZ600-Scanner selektieren.

Wie installiert man das Treiber-Update für Windows 10?

Öffnen Sie den zuvor extrahierten Treiber, rechtsklicken Sie die darin befindliche „setup.exe“ und linksklicken Sie auf „Eigenschaften“. Sollten die Dateiendungen ausgeblendet sein, so ist die „setup.exe“ die einzige Datei, mit dem Namen „setup“ und dem Typ „Anwendung“. Wechseln Sie zu dem Reiter „Kompatibilität“, setzen Sie das Häkchen bei „Programm im Kompatibilitätsmodus ausführen für:“ und wählen Sie „Windows Vista“ aus. Sollte der Treiber nur kompatibel sein bis Windows XP, wählen Sie bitte stattdessen „Windows XP SP3“ aus. Setzen Sie auch das Häkchen bei „Programm als Administrator ausführen“ und klicken Sie anschließend auf „OK“.

Shift-Taste (Pfeil nach oben) gedrückt halten und auf Neu starten klicken.

Wählen Sie dann Problembehandlung > Erweiterte Optionen > Starteinstellungen > Auf Neu starten klicken - F7 oder 7 klicken für Erzwingen der Treibersignatur deaktivieren.

Verbinden Sie den Scanner ausschließlich mit dem mitgelieferten USB-Kabel direkt mit Ihrem Computer.

Öffnen Sie die Windows Geräte-Manager (Maus in die rechte, obere Ecke bewegen > Zahnradsymbol links klicken > PC-Info links klicken > Geräte-Manager links klicken).

Rechts klicken Sie den Eintrag des Scanners im Geräte-Manager und wählen Sie „Treiber aktualisieren“. Wählen Sie „Auf dem Computer nach Treibersoftware suchen“.

Wählen Sie über „Durchsuchen“ den Ordner der extrahierten Internettreiber aus. Bestätigen Sie mit „OK“ und „Weiter“.

Die Gerätetreiber sollten jetzt von Windows gefunden und installiert werden.

Sollten Sie während der Treiberinstallation eine Fehlermeldung erhalten, klicken Sie bitte auf „Diesen Treiber trotzdem installieren“, da diese Fehlermeldung nur aufgrund der fehlenden Signatur auftritt.

Der Scanner sollte anschließend ohne ein gelbes Symbol unter „Bildverarbeitungsgeräte“ erscheinen.

Starten Sie anschließend die Installation der Software, indem Sie die zuvor im Kompatibilitätsmodus vorbereitete „setup.exe“ ausführen.

Installieren Sie nun die Erkennungssoftware Cardiris 4.0. Legen Sie hierzu die mit dem Scanner mitgelieferte CD ein, brechen jedoch den Installationsassistenten ab.

Starten Sie aus dem Explorer die Datei "setup.exe" im Verzeichnis SOFTWARE/Cardiris auf der CD. Auch hier können Sie wieder die „setup.exe“ im Kompatibilitätsmodus zu Windows Vista starten wie bei der Treiberinstallation.

Beim ersten Start der Cardiris-Software müssen Sie nun ggf. noch unter Datei>Quelle auswählen den VZ600-Scanner selektieren.

Falls Sie irgendwann diesen Scannertreiber deinstallieren möchten, müssen Sie auch das Deinstallationsprogramm in Kompatibilitätsmodus Windows Vista ausführen.

Wie können Daten von Cardiris 4.0 z.B. in MS Outlook exportiert werden?

Aktivieren Sie die Albumansicht in Cardiris.

Klicken Sie auf "Datei - Importieren, exportieren und synchronisieren".

Wählen Sie das gewünschte Exportformates (z.B. Microsoft Outlook") aus.

Klicken Sie auf "Konfigurieren", um den Zielordner Ihrer Daten auszuwählen.

Bestätigen Sie mit "OK"

Wordvorlagen & Makros

Ich habe eine Wordvorlage heruntergeladen, kann diese aber nicht ausdrucken.

Zum Ausdruck müssen die Makros aktiviert sein. Klicken Sie hierzu in Word auf Extras>Optionen. In dem Reiter "Sicherheit" finden Sie eine Schaltfläche "Makrosicherheit". Hier können Sie die Sicherheitsstufe auf "Mittel" setzten. Nach erneutem Öffnen der Wordvorlage werden Sie in einem Fenster gefragt, ob Sie die Makros aktivieren möchten.

Wie kann ich Makros bei MS Office 2010 aktivieren?

Eine detaillierte Anleitung finden Sie auf der Microsoft-Website

Wie kann ich Makros bei MS Office 2007 aktivieren?

Gehen Sie hierzu wie folgt vor:

Öffnen Sie ein leeres Dokument in Word

Klicken Sie auf Office-Symbol links oben

Im sich öffnenden Fenster auf "Word-Optionen" rechts unten klicken

Öffnen Sie das "Vertrauensstellungscenter"

Klicken Sie auf "Einstellungen für das Vertrauensstellungscenter"

Einstellung "Alle Makros aktivieren" auswählen und mit "OK" bestätigen

Wordvorlage neu öffnen

Eine detaillierte Anleitung finden Sie auf der Microsoft-Website.

Wie kann ich Makros bei MS Office 2003 oder älter aktivieren?

Gehen Sie hierzu wie folgt vor: Öffnen Sie ein leeres Dokument in Word. Klicken Sei in der Menüleiste auf "Extras - Makros - Sicherheit". Wählen Sie die Sicherheitsstufe "Mittel" oder "Niedrig". Eine detaillierte Anleitung finden Sie auf der Microsoft-Website.