Offenheit
 

Ein zentraler Wert von New Work

Sie wünschen sich eine Arbeitsatmosphäre, die von Offenheit und Ehrlichkeit geprägt ist? Doch wie schafft man es, alle Mitarbeiter zur offenen Kommunikation zu motivieren? Wir haben uns diesem Thema auf unserem Weg zu New Work gewidmet.

Offenheit als zentrale Kompetenz von New Work

 

Die Art und Weise wie wir leben und arbeiten verändert sich gerade durch die Digitalisierung. Netzwerke, agile Strukturen und Flexibilität lösen starre Hierarchiesysteme ab. Serviceorientierte, kreative Mitarbeiter sind gefragt und gefordert. Neue Unternehmensstrukturen, Arbeitsweisen und neue Qualifikationen werden benötigt, um den Wandel zu vollziehen. New Work hält Einzug in die Unternehmen. Offenheit hat in der „Arbeitswelt 4.0“ eine besondere Bedeutung.

Damit komplexe Wissensarbeit Innovationen hervorbringt, sollte sie nicht hierarchisch strukturiert werden. Es geht um die Bildung starker Netzwerke nach innen und nach außen. Durch offenen Austausch und Teilen von Ideen können schneller neue Lösungen identifiziert oder eben auch schneller erkannt werden, ob etwas nicht funktioniert. Transparenz sowie ehrliche Zusammenarbeit und Kommunikation zwischen Führungskräften, Mitarbeitern und Kunden sind die Grundlage einer offenen Arbeitskultur.

Weitere neben Offenheit wichtige Kompetenzen der modernen Arbeitswelten sind:

 

  • Geschwindigkeit

    In Märkten, die sich schnell verändern, ist schnelles, ergebnisorientiertes Handeln entscheidend.

  • Flexibilität

    Starre Strukturen in Organisation, aber auch Räumen, werden aufgelöst. Transformation und gemeinsames Lernen wird Grundprinzip.

  • Mut

    Mutiges Handeln der Mitarbeiter bei der Umsetzung ihrer Ideen fördern und eine offene Fehlerkultur etablieren.

  • Kreativität

    Wir schaffen kreative Räume für jeden Mitarbeiter, zu jeder Zeit.

  • Eigenverantwortung

    Arbeit wird selbstbestimmter. Das erfordert die Bereitschaft, Verantwortung für sein Handeln zu übernehmen.

Die Generation Y fordert New Work und stellt Offenheit in den Fokus.

SIGEL - Offenheit im Team

Offenheit steht für die Generation Y, die Menschen zwischen 20 und 35 Jahren, im Fokus ihrer beruflichen Karriere. Nicht mehr die finanzielle Seite, das Gehalt, sondern vielmehr die Offenheit in der Kommunikation, der Sinn ihrer Arbeit und die Flexibilität sind von zentraler Bedeutung für die jungen Menschen.

Das hat das Forschungsprojekt „Was wird aus den Digital Natives“ der Hamburg Media School in Zusammenarbeit mit XING ergeben.

Wissensdünkel und hierarchisches Denken gehören der Vergangenheit an, gefragt ist heute offenes Netzwerken, Kollaboration und Partizipation. Zukünftig sollte die Arbeitsumgebung vor allem so sein:

  • Inspirierend

  • Kommunikativ

  • Gesundheitsbewusst

  • Technisch optimal ausgestattet

Offenheit – so leben wir sie

Wir glauben an den von Offenheit geprägten Unternehmensfortschritt, weil wir mit unseren Mitarbeitern direkt und offen kommunizieren. Das schaffen wir auf verschiedenen Ebenen:

 

  • Menschlich

    durch eine Kommunikationskultur, die aufgeschlossen, geradlinig und ehrlich funktioniert.

  • Digital

    mit einfachen, strukturierten Projektmanagement-Tools wie Kanban und Scrum.

  • Räumlich

    weil in unseren Büros auf schnellen Wegen spontane Meetings möglich sind, zum Beispiel mit unserem agilen Board-System Meet up.