Direkt zum Inhalt
Ihr Experte für New Work
Ihr Experte für New Work

Der Whiteboard-Ratgeber

Der Whiteboard-Ratgeber

14.06.2022 – Ob in Schule, Büro oder Alltag: Whiteboards sind praktische Begleiter bei Präsentationen, der Darstellung von Bildern oder beim gemeinsamen Arbeiten. Doch vor der Anschaffung gibt es einiges zu bedenken: Wo und wie soll das Whiteboard angebracht werden? Welche Größe und welches Material passen am besten zu Ihren Anforderungen? In diesem Guide finden Sie wichtige Informationen rund um die Auswahl Ihres Whiteboards.

Was ist ein Whiteboard?

Als Whiteboard werden große Tafeln bezeichnet, mit denen Präsentationen gehalten oder Notizen visualisiert werden können. Je nach Modell sind die Tafeln analog oder digital zu verwenden. Analoge Whiteboards sind meist aus Kunststoff, Metall oder Glas gefertigt und werden mit Schrauben, Haken oder Standschienen an der Wand befestigt. Mobile Whiteboards sind mit fahrbaren Halterungen ausgestattet.
 

Vorteile eines Whiteboards

Viele werden sie noch aus der Schulzeit kennen: Die dunkelgrüne Tafel, die mit weißer Kreide beschrieben und nach jeder Schulstunde vom wöchentlichen Tafeldienst feucht gewischt werden musste. Mittlerweile haben Whiteboards in vielen Bildungseinrichtungen die klassische Tafel verdrängt. Auch in Unternehmen sind sie kaum noch wegzudenken. Doch welche Vorteile bieten Whiteboards?

  • einfache Reinigung: Whiteboards können problemlos trocken oder mit speziellem Whiteboard-Spray gereinigt werden. 
  • verschiedene Größen: Anders als bei der Tafel gibt es keine genormte Größe für Whiteboards. Das heißt, Sie finden auf jeden Fall ein Modell, dass sich in Ihr Raumdesign integrieren lässt.
  • kreative Meetings: Werden Whiteboards während Meetings eingesetzt, können alle Teilnehmenden gemeinsam brainstormen und ihre Ideen festhalten. So werden Gedanken veranschaulicht und neue Lösungsansätze kollaborativ entdeckt.
  • mehr Nachhaltigkeit: Eine Alternative zu Whiteboards sind Flipcharts. Hier wird direkt auf ein großes Blatt Papier geschrieben, das nach einem Meeting häufig entsorgt wird. Whiteboards können immer wieder verwendet werden, ohne dass Müll entsteht.
  • modernes Arbeiten: Mit einem digitalen oder interaktiven Whiteboard sind Sie besonders flexibel. Durch einen Beamer werden Inhalte über einen PC auf das Whiteboard projiziert, wobei auf dem Whiteboard handschriftliche Ergänzungen hinzugefügt werden können. Zudem kann der PC über das digitale Whiteboard gesteuert werden.
Whiteboard anschaffen: Was gibt es zu beachten?
Whiteboard anschaffen

Whiteboard anschaffen: Was gibt es zu beachten?

Möchten Sie ein Whiteboard für Ihr Unternehmen oder den privaten Gebrauch anschaffen, gibt es einige Punkte zu beachten, damit Sie das beste Modell für Ihre Bedürfnisse finden. Dazu gehören neben der Größe des Boards vor allem das Material, aus dem es angefertigt wurde, sowie die Möglichkeiten zur Montage der Tafel.

Whiteboard: Material und Oberfläche

Wie gut ein Whiteboard sich beschriften lässt und wie einfach Sie es reinigen können, hängt vor allem vom Material ab, aus dem das Produkt angefertigt wurde. Auch das Gewicht eines Whiteboards unterscheidet sich je nach Material.

Bei der glatten, beschreibbaren Fläche kommen beim Whiteboard meist Beschichtungen zum Einsatz. Aus welchem Material das Board selbst besteht, ist auf den ersten Blick häufig nicht erkennbar, vor allem wenn Sie ein Whiteboard online kaufen möchten. Bei der Anschaffung sollten Sie also darauf achten, ob das Whiteboard aus einem Material gefertigt ist, das zu Ihrem Verwendungszweck passt.

  • Kunststoff: Ein Whiteboard aus Kunststoff ist die günstigste Alternative. Häufig wird die Kunststoffart Melamin eingesetzt. Ein Board aus Kunststoff ist sehr leicht und kann somit einfach transportiert und aufgehängt werden. Ein Nachteil von Whiteboards aus Melamin ist, dass die Oberfläche, wenn sie nicht anderweitig behandelt wird, leicht verkratzt und somit immer schwieriger abzuwischen ist. So entsteht ein Grauschleier auf dem Board. Kunststoff-Whiteboards sind somit eher nicht für die tägliche Nutzung geeignet. 
  • Metall: Alternativ zu Kunststoff werden Whiteboards auch aus Metall angefertigt. In diesem Fall wird vor allem Stahl benutzt. Damit der Stahl gut beschreibbar ist, wird er in der Regel mit einem glatten Lack oder mit Emaille überzogen. Diese Whiteboard-Beschichtungen sorgen dafür, dass das Board nach dem Gebrauch ganz einfach trocken oder feucht gereinigt werden kann. Vorteilhaft an Metall-Boards ist, dass sie robuster sind und man Charts oder Ausdrucke mit Magneten daran befestigen kann. Vor allem emaillierte Whiteboards sind hervorragend für den regelmäßigen Gebrauch geeignet.
  • Glas: Whiteboards können auch aus Glas hergestellt werden. Hier handelt es sich selbstverständlich um robustes Sicherheitsglas. Die glatte Oberfläche lässt sich besonders gründlich und ohne Rückstände reinigen. Viele Glas-Whiteboards werden außerdem so angefertigt, dass sie magnetisch sind.

Manche Modelle, ganz gleich aus welchem Material, sind mit einem Vordruck als Schreibhilfe versehen, etwa mit Linien, Karos oder einem Tabellenraster.
 

Whiteboard aufhängen oder mobil verwenden

Der sicherste Weg, um Whiteboards aufzuhängen, ist mit Schrauben. Damit das Whiteboard gerade hängt, sollten Sie beim Montieren auf jeden Fall eine Wasserwaage einsetzen. Beim Aufhängen mit Schrauben müssen ein oder mehrere Löcher in die Wand gebohrt werden. Soll dies vermieden werden, können Whiteboards auch mit bestimmten Whiteboard-Haken oder Klebenägeln an der Wand befestigt werden. Diese Möglichkeit bietet sich vor allem bei kleineren, leichteren Boards an.

Eine gute Alternative zu regulären Whiteboards, die an einer Wand befestigt werden müssen, sind mobile Whiteboards. Diese können transportiert und bei Bedarf in eine Wandschiene gesteckt werden. In diesem Fall muss jedoch wieder ein Loch gebohrt werden, um die Schiene zu befestigen. Soll Bohren vollkommen vermieden werden, bieten sich rollbare Whiteboard-Ständer an. Hier können Whiteboards ganz einfach angebracht und von Ort zu Ort geschoben werden.

Whiteboard auf Schreibtisch
Mobil arbeiten mit einem Whiteboard

Varianten und Ausstattungsmöglichkeiten für Whiteboards

Bei der Wahl Ihres Whiteboards haben Sie verschiedene Möglichkeiten: Sie können Boards mit und ohne Rahmen wählen. Ein Rahmen bietet vor allem bei Kunststoffboards zusätzliche Stabilität. In modernen Büros sind Glas- oder Metallboards ohne Rahmen jedoch ein besonderer Blickfang. Rahmenlose Whiteboards können darüber hinaus nebeneinander montiert zu einer großen Schreibfläche zusammengestellt werden. So haben Sie noch mehr Platz für Ihre Visualisierungen und gemeinsamen Notizen.

Ein praktisches Feature am Board sind integrierte Ablagen für Stifte und Reinigungsschwämme. Die meisten Whiteboards werden mit passenden Stiften geliefert. So können Sie sich sicher sein, dass die Marker der Oberfläche nicht schaden. Wichtig ist, dass sie keine Permanentmarker beim Schreiben auf dem Board verwenden.
 

Whiteboard reinigen ohne Probleme

Damit Sie Ihr Whiteboard lange Zeit nutzen können, sind die richtige Reinigung und Pflege von Bedeutung. Der allerwichtigste Punkt ist jedoch: Nutzen Sie zum Schreiben auf einem Whiteboard ausschließlich geeignete Stifte! Bei diesen Modellen ist die Tinte von glatten Flächen abwischbar. Somit hinterlassen sie auf einem hochwertigen Whiteboard keinerlei Spuren.
 

Whiteboard trocken abwischen

Möchten Sie nur kurz etwas auf Ihrem Whiteboard ausbessern oder soll es sofort wieder einsatzbereit sein, können Sie das Board trocken abwischen. Um das Whiteboard zu reinigen, verwenden Sie spezielle Radierschwämme. Diese sind häufig mit einem absorbierenden Tuch bezogen, das bei zu starker Verschmutzung ausgetauscht werden kann.
 

Whiteboard feucht reinigen

Wird ein Whiteboard ausschließlich trocken abgewischt, kann es langfristig zu Ablagerungen kommen, die die Oberfläche des Boards beeinflussen und dazu führen, dass es nicht mehr richtig sauber wird. Deshalb sollten Whiteboards regelmäßig - etwa einmal pro Woche – feucht gereinigt werden. Hier gibt es einige Hausmittel wie die Reinigung mit Alkohol, Seifenlösung oder Essig. Bei empfindlicheren Oberflächen könnten die Hausmittel der Whiteboard-Beschichtung jedoch schaden. Auf Nummer sicher gehen Sie, wenn Sie spezielle Whiteboard-Reiniger verwenden. Diese Reiniger werden von den meisten Whiteboard-Herstellern passend zu den Produkten angeboten. 
 

Hartnäckige Rückstände auf dem Whiteboard entfernen

Ist es doch einmal passiert, dass ein Whiteboard aus Versehen mit einem Permanentmarker beschriftet wurde, müssen Sie etwas tiefer in die Trickkiste greifen. Häufig hilft es, den Permanentmarker auf dem Board mit einem abwischbaren Stift zu übermalen. Die enthaltenen Lösungsmittel lockern auch die Tinte des Permanentmarkers auf, sodass er sich dann mit abwischen lässt. Funktioniert dies nicht oder bleiben Rückstände auf dem Board, greifen Sie zu einem alkoholhaltigen Reinigungsmittel. 
 

Zubehör für Whiteboards

Mit dem richtigen Zubehör macht die Arbeit am Whiteboard noch mehr Spaß. Es bietet Ihnen eine Vielzahl an Möglichkeiten, um Inhalte und Ideen anschaulich zu präsentieren. Hierzu gehören neben verschiedenfarbigen Stiften, Schwämmen und Reinigungsmitteln auch weitere Accessoires wie Schalen für Stifte, Moderationskoffer und unterschiedliche Magnete. Sie fragen sich vielleicht, welche Magnete für Glas-Magnettafeln und -Whiteboards geeignet sind – schließlich ist Glas nicht magnetisch. Hier kommen besonders starke Neodym-Magnete zum Einsatz. Bei Neodym-Magneten handelt es sich um eine Legierung aus Neodym, Eisen und Bor, die im richtigen Verhältnis für superstarke magnetische Felder sorgt.

Welche Whiteboard-Alternativen gibt es?
Whiteboard-Alternativen

Welche Whiteboard-Alternativen gibt es?

Sie sind sich nicht sicher, ob eine abwischbare Tafel das richtige ist, und suchen nach Whiteboard-Alternativen? Zwei beliebte und praktische Möglichkeiten sind Magnettafeln oder Flipcharts.

Magnettafeln als Blickfänger

Das Prinzip von Magnettafeln und klassischen Whiteboards ist dasselbe: Es handelt sich um eine magnetische, beschreibbare, glatte Tafel, die bei Bedarf abgewischt werden kann. Doch während Whiteboards meistens weiß sind und im Unternehmensumfeld für Meetings genutzt werden, erfüllen Magnettafeln oft auch einen dekorativen Zweck. Sie werden in unterschiedlichen Größen und Farben und mit verschiedenen Finishes angeboten. Somit können Sie passend zur restlichen Einrichtung eines Raumes ausgesucht werden und machen sich gut als praktischer und attraktiver Blickfang.
 

Flipcharts mit Papier

Ein Flipchart ist eine Whiteboard-Alternative, bei der die abwischbare Oberfläche durch Papier ersetzt wird. Es ist mit einem großen Block mit weißen, linierten oder karierten Blättern ausgestattet. Beschriebene Blätter können nach hinten geblättert werden. Der Einsatz dieser Modelle bietet sich an, wenn Diskussionsinhalte für einen späteren Zeitpunkt erhalten bleiben sollen – das Papier kann vom Block abgetrennt und aufgehoben werden. So gehen Ideen beim Abwischen nicht verloren, wie es bei einem Whiteboard der Fall wäre.

Ein Flipchart ist jedoch weniger nachhaltig als ein Whiteboard – es muss immer wieder Papier nachgekauft werden, das irgendwann doch im Müll landet. Zudem können Inhalte auf Whiteboards heute ganz einfach festgehalten werden, indem man sie mit dem Smartphone abfotografiert. Hochwertige, moderne Whiteboards sind genau zu diesem Zweck so konzipiert, dass sie kaum Spiegelungen oder Reflexionen vorweisen, die sich auf Fotos störend bemerkbar machen würden. 
 

Digitale Whiteboards

Digitale Whiteboards sind vor allem dann eine gute Alternative zum klassischen Whiteboard, wenn nicht alle Meeting- oder Kursteilnehmenden an einem Termin teilnehmen können. Doch auch hier gibt es unterschiedliche Ausführungen.

  • digitale Whiteboards mit virtueller Leinwand: Diese Whiteboards können nicht nur per Stift, sondern auch mit Fingereingabe oder über HDMI-Quellen beschrieben werden. Auch die drahtlose Verbindung mit einem Mobilgerät ist je nach Modell möglich. Der Inhalt des Whiteboards kann dabei auch über das Internet übertragen werden. Informationen, Notizen oder andere Inhalte, die zu einem späteren Zeitpunkt wieder benötigt werden, können gespeichert werden.  
  • Whiteboards mit Druckfunktion: Interaktive Whiteboards finden Sie auch mit Druckfunktion. Sowohl mit Anbindung ans Netzwerk als auch ohne, sind diese Modelle mit einem Drucker ausgestattet, der die Inhalte auf der Tafel direkt ausdrucken kann.
     

Finden Sie das richtige Whiteboard bei SIGEL

Entscheiden Sie sich für den Kauf eines Whiteboards oder einer Magnettafel, liegen Sie mit Produkten von SIGEL genau richtig. Dank unserer jahrelangen Expertise bieten wir Ihnen die höchste Qualität und innovative Produkte für agiles Arbeiten. Entdecken Sie jetzt unser Angebot an Glas-Whiteboards, Glas-Magnettafeln, mobilen Pinnwänden und Whiteboards und passendem Zubehör.