Pressemitteilung

FOSBOS Donauwörth und SIGEL schließen Kooperationsvertrag

Mertingen. „Die Zusammenarbeit mit der SIGEL GmbH stellt für die FOSBOS Donauwörth eine enorme Bereicherung dar“, so Schulleiterin Doris Barth-Rieder nach Unterzeichnung des Vertrags zur Schulpartnerschaft zwischen SIGEL und der Hans-Leipelt-Schule Donauwörth. Schulpartnerschaften, so sieht es auch die IHK Schwaben, haben die Zielsetzung, den Unternehmen einerseits zu qualifizierten Nachwuchskräften zu verhelfen und andererseits Jugendlichen den Übergang von der Schule in die Ausbildung oder in ein Studium zu erleichtern.

 

SIGEL Pressemitteilung - FOSBOS Donauwörth und SIGEL schließen Kooperationsvertrag

Erweiterung der Partnerschaft

Bereits seit acht Jahren kooperiert die Hans-Leipelt-Schule mit SIGEL. Nun wurde die Zusammenarbeit formell besiegelt und erweitert. Das Mertinger Traditionsunternehmen gewährt demnach Praktikantinnen und Praktikanten der Fachoberschule Donauwörth der Ausbildungsrichtungen Wirtschaft und Verwaltung sowie der Internationalen Wirtschaft vertiefte Einblicke in die Arbeitsabläufe des Unternehmens. Schülerinnen und Schüler der 11. Jahrgangsstufe der FOS, die im zweiwöchigen Rhythmus für ein Schulhalbjahr ihre fachpraktische Ausbildung in einem Unternehmen absolvieren, durchlaufen bei SIGEL unterschiedliche Bereiche, wie das Marketing und die Kommunikation, das Produktmanagement und den internationalen Vertrieb. „Während ihres Praktikums werden die FOS-Schüler durch erfahrene Ausbilder und Mitarbeiter begleitet und unterstützt“, sagt Andrea Mack, die bei SIGEL für die Ausbildung und das Gesundheitsmanagement zuständig ist. „So können die jungen Menschen wertvolle Erfahrungen für ihre berufliche Zukunft sammeln und lernen innerbetriebliche Prozesse kennen.“ Diese werden mit den in der Schule erworbenen Fachkenntnissen verknüpft und vertieft. „Dadurch wird der Unterricht lebensnah und anschaulich“, erklärt Christine Besl, Betreuungslehrerin für die fachpraktische Ausbildung und Lehrkraft für die wirtschaftswissenschaftlichen Fächer an der Hans-Leipelt-Schule.

 

Auch Lehrkräfte und Eltern profitieren

Durch die engere Zusammenarbeit profitieren auch die Lehrkräfte der FOSBOS Donauwörth. Durch Betriebsbesichtigungen, Betriebspraktika sowie Vorträge beziehungsweise den regelmäßigen Austausch mit Fachkräften aus dem Unternehmen kommt es zu einer engeren Verzahnung zwischen fachwissenschaftlichem Unterricht und betrieblicher Praxis. „Als berufliche Schule sehen wir es als unsere Pflicht an, stets über aktuelle betriebliche Entwicklungen und Neuerungen informiert zu sein“, sagt Oberstudiendirektorin Barth-Rieder. Daneben bietet SIGEL am Tag der offenen Tür der FOSBOS die Möglichkeit, dass sich Schüler und deren Eltern über das Duale Studienkonzept direkt informieren können. In den letzten Jahren entscheiden sich immer mehr junge Menschen dazu, während beziehungsweise nach ihrer Ausbildung in der Region zu bleiben. Als innovatives Unternehmen bietet SIGEL deshalb hochqualifizierten Absolventen der Hans-Leipelt-Schule im Anschluss an das Abitur oder Fachabitur unter anderem die Möglichkeit zu einem dualen Studium, so zum Beispiel für den Studiengang BWL Handel mit dem Abschluss zum Bachelor of Arts in Zusammenarbeit mit der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) in Heidenheim. Bei der 3-jährigen Ausbildung wechseln Praxis- und Theoriephasen im 3-monatigen Rhythmus. Zunehmend werden diese gerne mit einem Auslandstheoriesemester verbunden.

 

Absolventen sind bestens auf den Arbeitsmarkt vorbereitet

Während für einige Schüler duale Studienangebote von großem Interesse sind, zeigen die Erfahrungen, dass etwa ein Drittel der Absolventen der Fachoberschule direkt in den Ausbildungsmarkt einsteigt. „Unsere Fachabiturienten sind bei den Betrieben sehr gefragt, verfügen sie doch nicht nur über persönliche Reife, sondern vor allem auch über fundierte Fachkenntnisse, gepaart mit ersten beruflichen Erfahrungen“, so Schulleiterin Doris Barth-Rieder. Dass die Absolventen der Hans-Leipelt-Schule bestens gerüstet sind, weiß auch SIGEL. Allein in den letzten Jahren schloss das Unternehmen mehrere Ausbildungs- und Studienverträge mit Schülerinnen und Schülern der Hans-Leipelt-Schule ab.

 

SIGEL ist TOP-Arbeitgeber in der Region

Beim Treffen der Kooperationspartner stellte Daniel Petrasch, Leiter Supply Chain, Finanzen und Personal bei SIGEL, den besonderen Stellenwert der Ausbildung heraus. „Seit 32 Jahren bildet SIGEL im Dualen Studium aus und war damit Vorreiter in der Region.“ Derzeit bietet das Unternehmen die Studiengänge BWL Handel, BWL Marketing Management, BWL International Business und Wirtschaftsinformatik an. „Sich bei SIGEL zu engagieren lohnt sich, denn als Arbeitgeber erhalten wir immer wieder zahlreiche Auszeichnungen und Preise“, so Petrasch. „Neben einem starken WIR-Gefühl unter den Mitarbeitern und gelebten Werten, bietet SIGEL Vertrauensarbeitszeit und Home-Office-Regelungen, ein aktives Gesundheitsmanagement, zahlreiche betriebliche Sozialleistungen, eine Sportgemeinschaft mit diversen Sparten sowie Weiterbildungsmöglichkeiten.“ Auch nachhaltiges Handeln ist bei SIGEL Teil der Philosophie. „Wir leben diesen Anspruch als Unternehmen und setzen auf Geschäftspartner, die gleich lautende Ansätze verfolgen“, so Petrasch.

Weiter Informationen unter "Arbeiten bei SIGEL"